Movember

Movember

Männer sterben jünger, als Frauen, das ist allgemein bekannt. Allerdings ist das nicht immer naturgegeben. Männer sterben auch an mangelndem Gesundheitsbewusstsein oder durch Selbstmord. Im Jahr 2003 begannen zwei Australier mit der Movember-Aktion eben diese Missstände aufklären zu wollen. Aus den ursprünglichen 30 australischen Teilnehmern wurden bis heute fünf Millionen auf dem gesamten Globus.

Movember steht, laut der offiziellen Webseite, für:

Bekämpfung von Prostatakrebs und Hodenkrebs, sowie psychische Gesundheit & Selbstmordprävention.

movember.com

Die Idee

Micha
Foto: wixers.de

Um Spenden zu sammeln und Solidarität zu zeigen rasieren sich Männer auf der ganzen Welt zum 01. November das Gesicht glatt und lassen sich bis Ende November einen Schnurrbart wachsen, der natürlich auch von einem weiteren Bart gesäumt werden kann. So erklärt sich auch der Name der Aktion. Aus Moustache, englisch für Schnurrbart, und November entsteht der neologistische Begriff Movember.

Wer auf seinen Bart angesprochen wird, verweist auf die Kampagne und den guten Zweck. Teilnehmer können sich auf der Internetseite zur Aktion registrieren. Freunde, Bekannte und Verwandte können dort dann spenden. Der Erlös geht in Prävention, Erforschung und Therapie verschiedener Krankheiten. Derjenige, der am meisten Spenden sammelt gewinnt einen Preis.

Sinn und Zweck ist es die Männer für ein besseres Gesundheitsbewusstsein zu sensibilisieren, denn eine Grund für die höhere Sterblichkeitsrate ist der Umgang mit der Gesundheit. Männer gehen weniger zum Arzt, verhalten sich gesundheitlich selbstdestruktiv und sprechen nicht über psychische Probleme. Im Jahr 2018 konnten mit der Aktion 65 Millionen Euro gesammelt werden. Was mit dem Geld passiert, wird transparent auf der Seite kommuniziert.

Solidarität

Im November findet man in den sozialen Medien, wie Twitter oder Instagram viele Teilnehmer, die unter dem Hashtag #movember Ihre Gesichtshaarpracht zur Schau stellen. Prominente sind natürlich auch dabei.

Ganz öffentlich solidarisch zeigen sich z.B. auch die Selber Wölfe und das nicht zum ersten Mal.


Bei Radio Euroherz läuft eine Aktion mit Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es exklusive Karten für kommende Heimspiele der Selber Wölfe.

wixers.de ist ebenfalls beteiligt:

Die „Movember“-Aktion bei Radio Euroherz – mit freundlicher Unterstützung von:

wixers.de logo

Links


Bewerten
00

Antworten